Für unterwegs: Was gehört in die Wickeltasche deines Schatzes?

Es ist soweit: Der erste Familienausflug steht an. Frischgebackene Eltern sind oft erstaunt, wie viel sie unterwegs für ihren Liebling benötigen. Das fängt bei Windeln, Feuchttüchern und Wechselwäsche an und hört bei Dingen wie Fläschchen oder dem Lieblings-Schmusetuch noch längst nicht auf. In einer funktionalen Wickeltasche finden alle diese wichtigen Dinge Platz und sind schnell zur Hand, wenn sie unterwegs benötigt werden. Doch was gehört alles in die Wickeltasche, und wie packt man diese richtig? Finde im Folgenden hilfreiche Tipps und eine Packliste, mit der du garantiert nichts vergisst.

Für unterwegs: Was gehört in die Wickeltasche deines Schatzes?

Es ist soweit: Der erste Familienausflug steht an. Frischgebackene Eltern sind oft erstaunt, wie viel sie unterwegs für ihren Liebling benötigen. Das fängt bei Windeln, Feuchttüchern und Wechselwäsche an und hört bei Dingen wie Fläschchen oder dem Lieblings-Schmusetuch noch längst nicht auf. In einer funktionalen Wickeltasche finden alle diese wichtigen Dinge Platz und sind schnell zur Hand, wenn sie unterwegs benötigt werden. Doch was gehört alles in die Wickeltasche, und wie packt man diese richtig? Finde im Folgenden hilfreiche Tipps und eine Packliste, mit der du garantiert nichts vergisst.

Wickeltasche – was muss rein?

Wie der Name verrät, bietet eine Wickeltasche in erster Linie Platz für alles, was du zum Wickeln unterwegs benötigst. Schließlich freuen sich Babys regelmäßig über eine frische Windel, auch außerhalb des Hauses. Damit das Wickeln unterwegs reibungslos klappt, ist es wichtig, dass du wirklich alles dabeihast. Dazu gehört neben Windeln und Feuchttüchern auch Wechselwäsche, falls mal etwas danebengeht. Hat dein Kleines einen wunden Po, vergiss nicht eine Creme für den Windelbereich und weitere Babypflege einzupacken. Für neugierige Babys, die sich nicht mehr so gerne wickeln lassen, kannst du noch ein kleines Spielzeug einpacken.

Geheimtipp: Einmal-Wickelunterlagen für unterwegs

Nicht immer gibt es unterwegs eine entsprechende Möglichkeit zum Wickeln. Einige Wickeltaschen kommen deswegen mit einer extra integrierten Unterlage zum Auseinanderfalten. Hat deine Tasche das nicht, packst du dir am besten ein bis zwei Reise-Wickelunterlagen mit ein. Diese sind auch ideal, wenn du dein Baby aus hygienischen Gründen nicht direkt auf eine fremde Wickelauflage legen möchtest.

Baby neben einer gepackten WickeltascheDie Wickeltasche steht parat – was muss rein?

Auch an Babys Mahlzeit unterwegs denken

Neben der Wickelausstattung gibt es noch einige weitere Sachen, die du unterwegs sicherlich gut gebrauchen kannst. Bekommt dein Baby unterwegs Hunger und du möchtest es stillen, sollten Spucktuch und Stilleinlagen zum Wechseln in der Tasche auf keinen Fall fehlen. Viele Wickeltaschen haben ein extra Isolierfach für Fläschchen oder Thermoskanne. Geeignete Portionsdosen erleichtern dir die Zubereitung der Flasche. Ist dein Baby schon älter, hast du in der Wickeltasche am besten immer einen kleinen, haltbaren Snack parat, zum Beispiel Zwieback. Übrigens schadet es nicht, wenn du auch für dich stets einen Müsliriegel oder Ähnliches dabeihast. Schließlich haben auch Mamas zwischendurch mal Hunger.

Wickeltasche: Was gehört rein?

Am wichtigsten ist natürlich die Ausstattung zum Wickeln für unterwegs. Darüber hinaus gibt es aber noch weiteres, was du in die Wickeltasche packen sollst. Wie viel du benötigst und was auf keinen Fall in deiner Tasche fehlen sollte, verrät dir unsere praktische Checkliste.

Packliste für die Wickeltasche

Bestens gerüstet für alle Fälle

Entdeckt dein kleiner Schatz schon krabbelnd oder zu Fuß die Welt, kann es nicht schaden, auch eine kleine Box mit Pflastern und Desinfektionsspray für mögliche Schürfwunden dabei zu haben. In der Apotheke gibt es auch Einmal-Kühlpacks, die durch bloßes Drücken des Beutels kühl werden. Im Sommer ist darüber hinaus ein Insektenspray für Kinder eine sinnvolle Ergänzung.

So geht’s: Wickeltasche richtig packen

Utensilien für die WickeltascheVom Fläschchen bis Spielzeug: Das muss in die Wickeltasche.

Für entspannte Ausflüge als Familie ist es nicht nur wichtig, an alles Nötige zu denken, sondern auch die Wickeltasche clever zu packen. Am besten ist es, du hast unterwegs alles sofort griffbereit. Hat deine Wickeltasche keine Fächer zur Organisation, kannst du dir auch mit folgendem Trick behelfen: Nutze kleine Beutel, in die du deine Ausstattung sortieren kannst, zum Beispiel ein Täschchen für Windeln.

Ähnlich wie mit der Suche nach dem Haustürschlüssel verhält es sich oft auch mit dem Schnuller. Bewahre die Schnuller-Box deshalb möglichst griffbereit in deiner Wickeltasche auf. Wenn du magst, kannst du auch ein Band nutzen, dass du direkt am Reißverschluss befestigst.

Wickeltasche regelmäßig kontrollieren

Damit du es nicht erst unterwegs bemerkst, wenn du keine Windel mehr in der Wickeltasche zur Verfügung hast, solltest du deine Wickeltasche regelmäßig kontrollieren. Prüfe auch die Größen der Windeln sowie der Wechselwäsche, denn Babys wachsen unglaublich schnell.