Der Browser wird nicht leider nicht mehr unterstützt!
Um die Website korrekt anzuzeigen, verwenden Sie bitte einen der folgenden Browser:Achtung:Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie mit diesem Browser fortfahren, könnte Ihr Einkaufserlebnis nicht zufriedenstellend sein!

Tipps und Tricks für eine hygienisch reine Mikrowelle

Die Mikrowelle ist ein besonders praktisches Haushaltsgerät, das für viele kaum noch aus der Küche wegzudenken ist. Die Reinigung des Geräts gestaltet sich jedoch häufig schwierig, da der enge Innenraum nur mühsam gesäubert werden kann. Zum Glück gibt es einige Hausmittel, mit denen die gründliche Reinigung der Mikrowelle zum Kinderspiel wird. Im Folgenden erfährst du, wie häufig du deine Mikrowelle säubern solltest, welche Hausmittel sich zur Reinigung besonders gut eignen und wie du unangenehme Gerüche effektiv beseitigen kannst.


Warum und wie oft sollte die Mikrowelle gereinigt werden?

Beim Erhitzen von Speisen in der Mikrowelle entstehen Dämpfe, die Fett und andere Ablagerungen an der Innenwand zurücklassen. Diese bilden den optimalen Nährboden für Keime und Bakterien und sollten daher regelmäßig entfernt werden. Experten raten, die Mikrowelle mindestens einmal im Monat zu reinigen – bei häufiger Nutzung sogar öfter.

Das richtige Putzmittel/Hausmittel

Die Wahl des richtigen Putzmittels ist bei der Reinigung der Mikrowelle von entscheidender Bedeutung. Auf chemische Putzmittel sollte verzichtet werden, da diese an die Lebensmittel gelangen und gesundheitliche Schäden verursachen können. Zur gründlichen Reinigung der Mikrowelle bedarf es jedoch auch gar keiner aggressiven Putzmittel. Mit diesen Hausmitteln gelingt die Reinigung auch ohne Chemie im Handumdrehen.



  • Essigessenz

Eine Mischung aus Wasser und Essigessenz reicht häufig schon aus, um die Mikrowelle zu säubern. Das Essigwasser hilft dabei, Fett und Essensreste und anderen Schmutz zu lösen, und beugt aufgrund der Säure gleichzeitig der Bildung von Bakterien und anderen Keimen vor.



  • Zitrone

Wer den Geruch von Essig nicht mag, kann alternativ auf Zitronensaft zurückgreifen, da dieser ebenfalls über viel Säure verfügt und ähnliche fettlösende und antibakterielle Eigenschaften besitzt wie Haushaltsessig. Anstelle frischer Zitronen kann auch Zitronensaftkonzentrat verwendet werden.



  • Natron

Natron und Backpulver sind ebenfalls beliebte Hausmittel, mit denen die Mikrowelle wieder blitzblank wird. Die Mittel wirken zusätzlich gegen unangenehme Gerüche. Mische einfach Natron mit etwas Wasser, sodass eine zähe Paste entsteht. Diese kannst du auf stark verschmutzte Stellen auftragen und einwirken lassen, damit die Verschmutzung sich lösen kann. Anschließend können die Stellen mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Mikrowelle reinigen mit Essig oder Zitrone: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Am einfachsten lässt sich die Mikrowelle mit einer Mischung aus Wasser und Essig oder Wasser und Zitrone reinigen. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie die Reinigung mit diesen Hausmitteln gelingt.

Schritt 1: Essensreste lösen

Zunächst sollten grobe Essensreste aus der Mikrowelle entfernt werden. Hierzu eignet sich z. B. ein angefeuchteter Haushaltsschwamm.

Schritt 2: Mikrowelle innen reinigen

Stelle eine mikrowellentaugliche Schale mit 250 ml Wasser in die Mikrowelle. Gib einen Esslöffel Essig oder drei Zitronenscheiben hinzu. Erhitze die Mischung für wenige Minuten auf höchster Stufe, damit Wasserdampf entsteht. Bevor die Mikrowelle geöffnet wird, sollte zehn Minuten gewartet werden, damit der Dampf auch hartnäckige Verschmutzungen lösen kann. Nun kann die Mikrowelle von innen geputzt werden. Sollte der Drehteller verschmutzt sein, kannst du ihn mit Spülmittel reinigen. Wische anschließend mit einem trockenen Lappen nach.

Schritt 3: Mikrowelle außen reinigen

Auch von außen sollte die Mikrowelle regelmäßig gereinigt werden. Im Normalfall sollten dieselben Haushaltsmittel wie Essig oder Zitronensäure, die zum Reinigen des Innenraums verwendet werden, auch zur gründlichen Reinigung der Außenseite ausreichen. Falls nicht, kann hier selbstverständlich auch auf chemische Reinigungsmittel zurückgegriffen werden.

Tipp: Gerüche aus der Mikrowelle entfernen

In den meisten Fällen sollte eine Reinigung mit Essig, Zitronensäure oder Natron bereits dazu führen, dass unangenehme Gerüche aus der Mikrowelle verschwinden. Sollte die Mikrowelle nach der Reinigung dennoch unangenehm riechen, kann ein in Essig getränkter Schwamm, der mit etwas Natron bestreut wurde, zusätzlich helfen. Erhitze den Schwamm zunächst für ca. 25 Sekunden in der Mikrowelle und nutze ihn anschließend, um alle Flächen erneut abzuwischen.

Bitte beachten Sie:

Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Lieferung. Alle Artikel solange der Vorrat reicht! Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Bitte beachten Sie, dass wir nur Bestellungen von Kunden mit einer Lieferanschrift in Deutschland akzeptieren.